Kooperationspartner

Kooperation und Partizipation

 

Kooperation bedeutet für uns:

Das Schulleben ist gekennzeichnet durch die Einheit von Schule, Hort und Schulsozialarbeit in Zusammenarbeit mit allen Eltern und Kooperationspartnern. Für unsere Schüler ist es wichtig, dass der Hort sich nicht additiv an die Schule anschließt, sondern wenigstens überlappend, wenn  nicht sogar parallel existiert. Nur so ist es möglich, eine emotionale und soziale Kontinuität an unserer Ganztagsschule zu erreichen.

Mit allen Partnern ist ein ständiger Austausch über Verhaltensmodifikationen, wie zum Beispiel Tokensystemen, notwendig. Brüche und Unklarheiten können katastrophale Folgen haben.

Partizipation bedeutet für uns:

Alle am Schulleben beteiligten werden in die Planung und Gestaltung des Schullebens einbezogen. Grundlage für Veränderungen ist transparente Evaluation unter Einbeziehung der Schüler, der Eltern und der Kooperationspartner.

Leitgedanken

  • Prägend und unerlässlich für den Schulalltag sind die Kooperationen mit dem Fröbelhort und dem Verein §13 e. V.,  dem der Schulsozialarbeiter angehört.
  • Grundlage der Arbeit der Fröbelschule und Voraussetzung für die erfolgreiche Reintegration unserer Schüler sind Kooperationsvereinbarungen mit den Grundschulen
  • Schule mit dem Förderschwerpunkt „emotionale und soziale Entwicklung“ funktioniert nur in institutioneller Zusammenarbeit vor Ort mit dem Jugendamt und anderen Einrichtungen der Jugendhilfe.
  • Aufgrund der Veränderung der Schülerklientel ist es dringend erforderlich, externe medizinische und psychologische Diagnostik und Therapien in jedem Fall einzuholen und diese in die schulische Arbeit einzubinden.

 

Die im Rahmen des Ganztagsangebotes der Schule bestehenden Kooperationsverträge mit geeigneten Partnern, die den Schülerinnen und Schülern Angebote im musisch-kreativen und sportlichen Bereich machen, sollten beibehalten und ausgebaut werden.

Die Fröbelschule pflegt seit Jahren Kontakte zu verschiedenen Einrichtungen des öffentlichen Lebens (z. B. MAZ,  Hans-Otto-Theater, Fischerei Weber) und nutzt deren Angebote.

 

Segeln mit den Havelpiraten e.V.

wöchentlich zwei mal Segeln von Frühjahr bis Herbst

 

Abenteuerpark Potsdam

 

Im Rahmen der Ganztagsbetreuung findet das Projekt "Klettern für Kinder der Fröbelschule" statt

 

Jugendclub "Breitband e.V.

 

Klettern am Kletterfelsen, Fahrradwerkstatt, Arbeitsgemeinschaft für Schüler der Fröhbelschule nach Jahreszeit und Bedarf,

 

 

Weitere Kooperationspartner

Frau Mutschall

Arbeitsgemeinschaft "Hau drauf" - Trommeln in der Fröbelschule

Frau Kunze

Arbeitsgemeinschaft "Feuer, Wasser, Erde" - Töpfern in der Fröbelschule

Frau Koko

Afrikanische Kultur - den Kindern näher gebracht

Herr Brunn

Fußball AG, Aufbau und Betreuung einer Fußballmannschaft

 

Grundschulen

 

Mit allen Grundschulen, aus denen wir Kinder aufgenommen haben, schließen wir Kooperationsvereinbarungen, um den Kontakt des Kindes zur Schule zu halten und die Rückführung rechtzeitig planen zu können.